Mini-Implantate


Mit schlecht haltenden Prothesen zu leben war noch nie ein Vergnügen und viele betroffene Patienten sehnen sich nach alter Lebensqualität zurück. Andererseits sind konventionelle Implantatbehandlungen kostenintensiv und nicht für jeden geeignet. Hier sind Mini-Implantate der goldene Mittelweg: eine erschwingliche, einfache und bewährte Lösung zur Prothesenstabilisierung.

Mini-Implantate eignen sich speziell für Patienten
- denen konventionelle Implantate zu kostenintensiv sind
- für die konventionelle Implantate einen zu großen Behandlungsaufwand darstellen
- die einer schnell durchzuführenden Behandlung bedürfen
- die über einen nur noch schmalen Kiefer verfügen

Trotz der kleineren Durchmesser bieten sie sicheren Halt für die Prothese und eine ungleich bessere Lösung als Haftcreme. Und weil die Prozedur schnell und einfach vonstatten geht, ist sie weniger unangenehm-was zugleich weniger Angst vor der Behandlung bedeutet.

 


Mini-Implantate

Mini-ImplantateMini-Implantate unterscheiden sich von konventionellen Implantaten in erster Linie durch ihren geringeren Durchmesser:

- Mini-Implantate: 1,8mm bis 2,4mm
- konventionelle Implantate: 3,3mm bis 4,8mm

Der zweite Unterschied besteht darin, dass konventionelle Implantate die Möglichkeit bieten, die unterschiedlichsten Aufbauteile auf das Implantat zu schrauben. So ist man sehr flexibel und kann bei nahezu jeder Ausgangssituation die passende Verbindung zur Prothese erreichen.

Diese Möglichkeit bieten Mini-Implantate nicht. Hier ist man festgelegt auf die bereits fest mit dem Implantat verbundene Kugelkopf-Verankerung.

Ablauf

Mini-Implantate - AblaufIn einem ambulanten Eingriff werden die Mini-Implantate in den Kiefer eingepflanzt – schmerzfrei unter örtlicher Betäubung. In vielen Fällen muss das Zahnfleisch noch nicht einmal eröffnet werden.
Im Unterkiefer sind mindestens 4 Mini-Implantate notwendig.
Im Oberkiefer sind mindestens 6 Mini-Implantate notwendig.

Nach dem Einsetzen der Mini-Implantate können in vielen Fällen direkt am Behandlungsstuhl kleine Metallgehäuse in die Prothese eingearbeitet werden, welche passgenau auf den Implantaten einrasten und somit der Prothese festen Halt geben. Die gesamte Behandlung ist somit in einem Schritt abgeschlossen.

Vorteile

Mini-Implantate - Vorteile- langfristig sicher sitzender Zahnersatz, kein Wackeln, kein Verrutschen
- im Unterkiefer in der Regel nur ein Behandlungstermin notwendig
- minimalinvasiv: häufig kein Aufklappen des Zahnfleisches erforderlich
- Mini-Implantate können auch bei dünnem Knochen gesetzt werden
- der Zahnersatz kann meistens bereits kurz nach dem Eingriff voll belastet und genutzt werden
- vergleichsweise kostengünstig

Implantologieberatung


Vereinbaren Sie hier Ihren persönlichen Termin zur Implantologieberatung.

 


Vor- & Nachname*
Eingabe ungültig

E-Mail*
Eingabe ungültig

Telefon
Ungültige Eingabe

Terminwunsch
Ungültige Eingabe

Sicherheitscode*
Sicherheitscode
  Neuer ZahlencodeUngültiger Sicherheitscode

* Pflichtfelder